September 20, 2012

life lately III

Gerade passiert nicht allzu viel - die Hausarbeit im Strafrecht ruft - von daher gibts noch einmal ein paar Instagram-Bilder aus der letzten Zeit:

It's all about studying at the moment, so I don't do a lot besides working on my essay. Here are once again some instagram shots for you:

Foto-26Foto-27
@ Tee-Handels-Kontor Bremen, Schadow Arkaden - best tea in town! // iPhone snapshot

pixlrFoto-25
WMF cutlery :) // @ Franzen, Königsallee - in love with this Alessi carafe! Btw, Baccarat and Lalique also have pretty ones ;)

Foto-24Foto-20
Leo & Louis overkill // The huge new shoe cabinet is yet too small for my killer heels...

IMG_2828Bild 123
K. is constantly making me jealous with pictures of her unbelievably delicious food!

Foto-22Foto-21
Some weeks ago: Froyo with my brother @ Frozen Factory // & trying on the birthday present he got from me ;)

xx,
Franzi

Follow its not just a bag

September 15, 2012

life lately II

Foto-20 KopieBild 103 Kopie
At my favourite Sushi restaurant Okinii // Enjoying Ben & Jerry's for free at university

Bild 100 KopieBild 102 Kopie
Drinking cocktails with the girls // Present from my aunt, bracelet bought & made in Italy

Foto-21 KopieFoto-24 Kopie
Bazzar // Relaxing after a kitchenware and kitchen accessories shopping haul at Galeria Kaufhof

Foto-23 KopieFoto-22 Kopie
How cute this starfruit is // Yoghurt and fruit @ Café Bazzar

Foto-25 KopieFoto-23_2
Nicolas Alziari olive oil from Nice // my new cookbooks! 3rd one courtesy of Esprit :)

xx,
Franzi

Follow its not just a bag

September 12, 2012

düsseldorf: vogue fashion's night out at jades

_SAM5939

Vergangenen Freitag fand zum zweiten Mal die Vogue Fashion’s Night Out in Düsseldorf statt, und diesmal auch mit mir – letztes Jahr war ich um die Zeit ja im Rahmen meines Auslandsaufenthaltes in Paris. Das Fazit stelle ich direkt mal vorne an: Zum ausgiebigen Shoppen viel zu überlaufen, aber um der Aktionen, Specials, Freigetränke, Häppchen, Musik und Kenner und Künstler aus der Modebranche willen ist die VFNO zweifelsohne einen Besuch wert!

Mich hat der Weg selbstverständlich in die Breite Straße geführt, zu Düsseldorfs angesagtestem Modetempel Jades, um ein paar kleine Interviews mit den Stars des Abends zu führen: Model und Schmuckdesginerin Jana Ina Zarrella (Kollektion „Gab&Ty“), Camouflage Couture Designer Franco Stork und GNTM-Juror und Designer Thomas Rath. An dieser Stelle nochmal ein großes Dankeschön an euch und natürlich ganz besonders an Katharina, die mir den Abend ermöglicht hat (und von deren Outfit Thomas Rath hin und weg war!) :)

_SAM5938
MoreJades

Interview mit Jana Ina Zarrella

_SAM5970
JanaIna_Giovanni
Jana Ina & Ehemann Giovanni


Jana Ina, was führt dich gerade zu Jades?
Jades ist einfach die beste Adresse in Düsseldorf! Und seit 2 Monaten werden meine Schmuckkollektionen hier verkauft – darüber bin ich sehr happy.

Was hat dich dazu gebracht, gerade Schmuck zu designen?
Ich liebe Ohrringe und Armbänder in verschiedensten Formen und Farben, und natürlich auch mein Heimatland Brasilien. Diese Liebe hat mich dazu gebracht, mit Farben und Steinen zu spielen – und herausgekommen sind Schmuckkreationen.

Wie würdest du deine Schmuckkollektion beschreiben?
Farbenfroh! Und man erkennt immer wieder Verknüpfungen zu mir und meiner Persönlichkeit, oder eben auch zu Brasilien. Die Schmuckstücke sind für jede Frau gedacht – egal, ob für junge Mädels oder ältere Damen. Für alle, die modebewusste Accessoires möchten! (lacht)

Was inspiriert dich beim Entwerfen?
Tolle Powerfrauen wie beispielsweise Gwen Stefani inspirieren mich, Reisen, Zeitschriften und auch mein eigenes Leben: Viele Designs erzählen eine kleine Geschichte, zum Beispiel findest du bei den Charms einen kleinen Dackel und einen Jungen, die an meinen Hund und meinen Sohn erinnern. Schon Ende des Jahres wird eine neue Kollektion veröffentlicht!

Welche Materialien werden bei deinem Schmuck verwendet und in welcher Preisklasse bewegt er sich?
Ich verwende ganz viele verschiedene Natursteine, die Hauptsache ist, dass man die Farben und Formen gut miteinander kombinieren kann. Die Gummibänder mit den Charms gehören zu den Bestsellern. Das weiße Band zum Beispiel gibt’s exklusiv bei Jades! Neben hochwertigem Modeschmuck findest du auch exklusiven Echtschmuck aus Sterling Silver, der teilweise sogar mit 18-karätigem Gold vergoldet ist. Die Preisspanne reicht von circa 25 bis 60 Euro.

Und was ist dein persönlicher Favorit?
Das pinke Gummiband, was ich gerade trage, es passt einfach immer! Und die beiden Charms, die meinen Sohn und meinen Hund, meine beiden Babys, symbolisieren :)

Jana Ina, du bist ja auch in der Modebranche tätig. Hast du im Laufe der Zeit einige Styling-Tipps und Ratschläge gesammelt, die du jeder Frau ans Herz legen kannst?
Du musst nicht immer das tragen, was gerade trendy ist – trage das, worin du dich wohlfühlst und Selbstbewusstsein ausstrahlst. Und vor allem: Mut zur Farbe, nicht nur im Sommer, sondern wirklich 365 Tage im Jahr. Sie sind ein Must-Have!

_SAM5968
_SAM5965
_SAM5948
_SAM5961
die würden wunderbar als Deko in meine Wohnung passen :)


Interview mit Franco Stork

CamouflageCouture
FrancoStork_EvelynHammerstroem_ThomasRath
Franco Stork, Evelyn Hammerström, Thomas Rath


Franco, was ist das Besondere an Camouflage Couture und welche Charakteristika sind typisch für deinen Stil?
Die meisten Stücke sind Unikate. Wir verwenden echtes Vintage-Material, zum Beispiel alte amerikanische Flaggen, die innen als Patches in die Parkas eingearbeitet werden. Rockiger LA-Style, Strass und Steine, Python- und Fellbesatz, all das findest du bei Camouflage Couture.

Wie wird die kommende Kollektion aussehen?
Die Kollektionen sind immer recht klein, mit maximal fünfzehn bis zwanzig Teilen – dafür sind es aber eben meist, wie gesagt, Unikate! Kaschmir werdet ihr finden, ebenso auch wieder Kleidungsstücke, die aus verschiedenen Materialien und Mustern kombiniert sind.

Stars wie Karolina Kurkova und P. Diddy tragen Camouflage Couture: Wann hat der Hype angefangen?
Angefangen hat alles im Jahr 2008, und der große Breakthrough in den USA kam dann 2011. Kim Porter (Dauerflamme P. Diddys) hat uns sogar einen Besuch in Flingern in der Ackerstraße abgestattet, wo unser Showroom ist. Der absolute Dauerbrenner ist nach wie vor der Pulli mit dem Smiley: Die Wartelisten sind endlos; einmal kam an einem Montag eine neue Ladung zu Jades und sie war am selben Tag direkt wieder ausverkauft, unglaublich! Manchmal bekommen wir auch direkte Anfragen nach einem ausverkauften Teil, ob es nicht möglich wäre, es für einen höheren Preis als den regulären Verkaufspreis zu bekommen. Der Hype ist echt extrem! Unikate nach Wunsch fertigen wir natürlich auch gerne.

Gerne schlage ich die Hände über dem Kopf zusammen, wie sich die Herren der Schöpfung kleiden. Hast du ein paar coole Tipps auf Lager?
Also zum Beispiel mit einem weißen Shirt, einer blauen Jeans und einer lässigen Lederjacke macht ihr nie was falsch. Cool finde ich vor allem aber auch T-Shirts mit Aussage, mit Provokation. Und wenn ihr euch richtig inspirieren lassen wollt, schaut euch den Conley’s-Katalog an – die haben’s einfach voll drauf! Im Allgemeinen ist Mode eben vor allem vielfältig, du kannst gar nicht mehr richtig von „Trend“ sprechen. Zum Beispiel hieß es, „bling bling“ wär out, aber trotzdem verkauft es sich wahnsinnig gut. Die Nieten, der LA-Style, Camouflage, das bleibt uns alles erhalten – Nieten findest du mittlerweile sogar bei Burberry – und selbstverständlich auch bei Camouflage Couture.

_SAM5945
CamouflageCoutureCloseUp
_SAM5946
_SAM5952_SAM5950
_SAM5972
_SAM5982

Interview mit Thomas Rath

_SAM5995
hinten rechts: das Monroe-Kleid
394308_10151253759372474_1128738867_n
unsere Brillen rocken!

Vogue Fashion’s Night Out in Düsseldorf, was hat dich zu Jades gezogen?
Zum einen bin ich natürlich Kunde bei Jades, dem coolsten Laden in Düsseldorf. Zum anderen ist Evelyn Hammerström (Inhaberin von Jades) eine wahre Fashion-Ikone, denn sie kombiniert Klassisches zu coolen, edgy Teilen. Ich liebe den LA-Look, wir waren ja auch mit den Topmodels da, und genau dieser Look und das Flair lassen sich hier bei Jades finden.

Was erwartet uns in deiner F/W 2012/13 Kollektion und wovon hast du dich inspirieren lassen?
Kleider, die aus Frauen Göttinnen machen: Sie betonen die Weiblichkeit, was zu jeder femininen Kundin passt. Inspirieren lassen hab ich mich da von Hollywood-Stars wie Marilyn Monroe und den alten Hollywood-Filmen aus den 40er- und 50er-Jahren. Tolle, weibliche Frauen, die sich wohlfühlen und genau das ausstrahlen.

Welches ist dein absolutes Lieblingsteil?
Das Monroe-Kleid aus Seide mit den Tupfen. Es sitzt sehr eng und macht eine klasse Figur.

In drei Schlagworten: Was verkörpert Mode von Thomas Rath?
Britchic, englischer Gutsherrenlook, italienische Lässigkeit – mit Tweed, Samt und Seide.

Auf welche Trends und Phänomene können wir in der bevorstehenden kalten Jahreszeit getrost verzichten?
Ugg-Boots! Sie sind zigfach kopiert und einfach nicht mehr cool. Bekannt wurden sie ja durch LA: Dort werden sie zum Beispiel auch zu Hotpants kombiniert, weil es in LA zwar warm ist, aber auch oft ein frischer Wind herrscht, und da sind die Uggs einfach perfekt. Aber wie die hier in Deutschland getragen werden, mit einer dicken Leggings, darauf lässt sich verzichten.

Und stattdessen setzen wir auf...?
Ganz klar ein ein cooles Paar neon Nikes! Weitere Must-Haves im Kleiderschrank einer Frau sind ein sexy Kleid und ein vintage Chanel-Jäckchen.

Auch dir stelle ich die Frage: Männer und Mode – wozu rätst du?
Männer, geht zum Schneider! Lasst euch erstmal alles enger nähen. Die Blazer sind zu weit und zu lang. Und habt Mut zum Crossdressing! Kombiniert zum Beispiel einen Turnschuh zum Anzug. So wird das Ganze viel lockerer und moderner.

NinaMoghaddam_ThomasRath
Nina Moghaddam & Thomas Rath
_SAM5987
_SAM5983
_SAM5992
_SAM5991_SAM5976
_SAM5980
pictures 3, 5, 10, 11, 13, 20, 21 © unifa/jades

xx,
Franzi

Follow its not just a bag
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...